Gebrauchtes Wochenende für Wiehl

1. Herren-Bezirksliga: TTC Wiehl II – TV Dellbrück III 3:9
Die Hoffnungen der Wiehler Zweitvertretung, nach dem ersten Saisonsieg in Geislar weiteren Boden im Abstiegskampf gutzumachen, bekamen im Duell mitdem Tabellennachbarn einen herben Dämpfer. Gegen die Gäste aus der Domstadt erwischten die Wiehler einen ganz schwachen Tag – und die Hoffnungen auf den zweiten Saisonsieg waren schon nach den drei Niederlagen in den Doppeln von Stefan Ley/Tobias Ender, Chris Hubrich/Felix Roth und Roland Jahn/Daniel Will so ziemlich auf den Nullpunkt gesunken. Es kam aber noch schlimmer für die Gastgeber, die überhaupt nicht in die Partie fanden und beim 0:7 deutete sich sogar ein echtes Debakel an. Danach verkürzten Daniel Will, Chris Hubrich und Stefan Ley zwar zum zwischenzeitlichen 3:8, aber die Hoffnungen auf eine Aufholjagd war nach der zweiten Niederlage von Roland Jahn zum 3:9 endgültig zerstört.
1. Jugend-Bezirksliga: TTC Wiehl – HSG Siebengebirge-Thomasberg 2:8
Die Gäste aus dem Siebengebirge traten zum zweiten Mal in dieser Saison mit ihrem noch ungeschlagenen Spitzenspijeler Tim de Jong an und erwiesen sich in Bestbesetzung als eine Nummer zu groß für den TTC-Quartett um die beiden Spitzenspieler Gianluca Salamone und Richard Wölk. Am Ende der klaren Niederlagen standen so nur zwei Siege von Salamone und Wölk, während Nils Schmidtke und Jonathan Bischoff leer ausgingen.